St. Pius X., Augsburg-Haunstetten

Entnommen aus dem Buch „Zeichen des Aufbruchs“. Rund 50 Jahre nach dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962–1965) dokumentiert die Diözese Augsburg mit dieser Publikation den damaligen Kirchenbau des Bistums.

Kathedrale St. Gallen

Das Buch „Die Kathedrale St. Gallen“ stellt das durch die jüngste Restaurierung wiedergewonnene spätbarocke Baudenkmal in einer opulenten Gesamtschau vor.

Jüngstes Gericht mit Maria und Johannes dem Täufer

Die Bildtafel schuf ein unbekannter Ulmer Meister im Jahr 1496 oder später. Entnommen der Broschüre „Staatsgalerie in der Benediktinerabtei Ottobeuren“. 

Der Engelsgruß von Veit Stoß in St. Lorenz, Nürnberg (1518)

2018 feiert der berühmte „Englische Gruß“ des Bildschnitzers Veit Stoß seinen 500. Geburtstag – Anlass für die Herausgabe dieser Festschrift.

Glyptothek am Königsplatz in München

Beim Aufbau seiner Sammlung antiker Skulpturen, die in der neu errichteten Glyptothek in München Aufstellung finden sollten, folgte König Ludwig I. von Bayern vor 200 Jahren strikt dem Grundsatz, stets „das schönste Kaufbare“ zu erwerben.

Pfarrkirche St. Margaret, Markt Schwaben

Emporenbilder mit Szenen aus dem Leben der Kirchenpatronin. Entnommen aus dem Kleinen Kunstführer „Kath. Pfarrkirche St. Margaret und Kapellen Markt Schwaben“.

Lindenberg i. Allgäu mit Aureliuskirche und Bergpanorama

Entnommen aus dem Buch „Lindenberg – Die Sonnenstadt im Allgäu“. In der Stadt im Allgäu mit den meisten Sonnenstunden im Jahr ist der Verlag beheimatet.

Der Verlag

 

Der Kunstverlag Josef Fink wurde 1996 gegründet. In Lindenberg im Allgäu ansässig, hat er sich mittlerweile im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert. Das Verlagsprogramm zeichnet sich durch zwei Schwerpunkte aus: auf der einen Seite Bücher zu Kunst, Kultur und Religion, auf der anderen Seite Kleine Kunstführer durch Kirchen, Profanbauten und Museen.

Termine

16.12.–3.2.

Dezember-Februar

16.12.2018 bis 3.2.2019, Malmsheim bei Stuttgart, Westerfeldstraße 19, 39: Renninger Krippe mit dem Thema „Stille Nacht“. Zur Krippe ist im Kunstverlag Josef Fink die Begleitpublikation „Stille Nacht – Krippe in Malmsheim 2018–2019“ erschienen.

Mehr erfahren

Die weithin bekannte Renninger Krippe in der Martinuskirche Malmsheim bei Stuttgart (Westerfeldstraße 19) steht 2018/19 unter dem Motto „200 Jahre Stille Nacht“.

19.

Januar

19.1.2019, 18 Uhr, Hohenpeißenberg, Pfarrkirche: Gottesdienst, im Anschluss Empfang für die Ehrenamtlichen im Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg. Dabei wird der neue, im Kunstverlag Josef Fink erschienene Kirchenführer „Hohenpeißenberg – Gnadenberg. Die Wallfahrtsstätte zu Unserer Lieben Frau“ präsentiert.

Mehr erfahren

Die Wallfahrtsstätte auf dem Hohenpeißenberg hat durch alle Höhen und Tiefen ihrer Geschichte hindurch ihre Strahlkraft als Stätte der Frömmigkeit, als Wahrzeichen einer von klösterlicher Kultur durchformten Landschaft bewahrt. Nach wie vor übt die weithin ins Land hinein grüßende Doppelkirche eine tiefe Wirkung auf jene Menschen aus, die als Wallfahrer kommen.

24.

Januar

24.1., 17 Uhr, Füssen, Sparkasse (Kaiser-Maximilian-Platz 3), 3. Stock, Sparkassensaal: Präsentation des im Kunstverlag Josef Fink in Kooperation mit dem Anton H. Konrad Verlag, Weißenhorn erschienenen Jahrbuches Alt Füssen 2017: „Symposium zum 300. Todestag von Johann Jakob Herkomer (1652–1717)“.

Mehr erfahren

Weitere Informationen zum Verein Alt Füssen e. V. finden Sie unter www.alt-fuessen.de.

Neuigkeiten rund um den Verlag und Berichte zu Buchpräsentationen

„Stille Nacht für jeden Tag“, Nikolauskirche Oberndorf

In Oberndorf bei Salzburg präsentierten Autor Roland Kerschbaum und Verleger Josef Fink ihre neue Publikation „Stille Nacht für jeden Tag. Was uns das Lied heute sagen kann“. „Ich möchte mit diesen Betrachtungen der Botschaft des Liedes auf den Grund gehen und es in...

mehr lesen

Kunstführer über die Burgkirche Ober-Ingelheim

„Die Burgkirche ist das am meisten fotografierte Kunstobjekt in Ingelheim. Da war es an der Zeit, dass dieses Buch erschienen ist“, der Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus war sichtlich erfreut, über den Anlass seiner Rede: in der Evangelischen Burgkirche wurde...

mehr lesen

Ausstellung über die Künstlerfamilie Netzband

Am 14. Juli wurde im Kornhaus Weiler im Allgäu eine Ausstellung über die Künstlerfamilie Netzband eröffnet. Die Werke von Georg Netzband (1900–1984), seiner Frau Lilly Pollack-Netzband (1901–1990) und deren Sohn Karl-Bernhard Netzband (* 1933), die mit dem zentralen...

mehr lesen

„Reiner Metzger – Der Atem der Zeit“

Am 27. April 2018 fand in der Kunsthalle Kempten die Vorstellung des Bildbandes „Reiner Metzger – Der Atem der Zeit“ statt. Die Neuerscheinung, Band 24 der Kataloge und Schriften der Museen der Stadt Kempten (Allgäu), widmet sich einer der wichtigsten Arbeiten des...

mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This