50 Kirchen in Rom

Sant’Agnese in Agone. Foto: Carlo Böttger, Elsteraue

50 Kirchen in Rom

San Paolo fuori le Mura. Foto: Carlo Böttger, Elsteraue

50 Kirchen in Rom

San Giovanni in Laterano. Foto: Carlo Böttger, Elsteraue

50 Kirchen in Rom

Santa Maria in Aracoeli. Foto: Carlo Böttger, Elsteraue

50 Kirchen in Rom

San Clemente, Apsismosaik. Foto: Carlo Böttger, Elsteraue

50 Kirchen in Rom

Santi Quattro Coronati, Kreuzgang. Foto: Carlo Böttger, Elsteraue

50 Kirchen in Rom

Santa Maria dell’Anima, Grabdenkmal Hadrians VI. Foto: Carlo Böttger, Elsteraue

„Mut zu prächtigen Dingen“

Der Odeonsplatz in München mit Residenz, Feldherrnhalle und Theatinerkirche St. Kajetan. Foto: Siegfried Wameser, München

„Mut zu prächtigen Dingen“

Theatinerkirche St. Kajetan in München. Foto: Siegfried Wameser, München

„Mut zu prächtigen Dingen“

Blick in die Kuppel der Theatinerkirche St. Kajetan in München. Foto: Siegfried Wameser, München

Hermannstadt (Sibiu)

Das Brukenthal-Palais, das Rathaus und die röm.-kath. Stadtpfarrkirche am Großen Ring. Foto: Martin Eichler, München

Hermannstadt (Sibiu)

6.600 Exponate sind im Apothekenmuseum in Hermannstadt versammelt. Foto: Martin Eichler, München

Der Kunstverlag Josef Fink wurde 1996 gegründet. In Lindenberg im Allgäu ansässig, hat er sich mittlerweile im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert. Das Verlagsprogramm zeichnet sich durch zwei Schwerpunkte aus: auf der einen Seite Bücher zu Kunst, Kultur und Religion, auf der anderen Seite Kleine Kunstführer durch Kirchen, Profanbauten und Museen. Ein Highlight des Verlagsprogramms, den spirituellen Kirchenführer „50 Kirchen in Rom“, konnte Verleger Josef Fink persönlich an Papst Franziskus übergeben.

Neuigkeiten rund um den Verlag und Berichte zu Buchpräsentationen

Pilgerführer „Martinuswege in Baden-Württemberg“

Pilgerführer „Martinuswege in Baden-Württemberg“

Die „Via Sancti Martini“ verbindet den Geburtsort des heiligen Martin, Szombathely in Ungarn, mit seiner Grablege in Tours in Frankreich. In Tannheim bei Biberach erreicht der Hauptweg, von Kaufbeuren her kommend, Baden-Württemberg und führt über Biberach, Ulm,...

mehr lesen
Ausstellungskatalog Johannes und Thaddäus Hüppi

Ausstellungskatalog Johannes und Thaddäus Hüppi

Am 14. Februar 2020 wurde im Mittelrhein-Museum in Koblenz eine besondere Ausstellung (bis 3. Mai 2020) eröffnet. Die Schau vereint die Werke zweier Brüder, deren künstlerische Ausdrucksformen kaum unterschiedlicher sein könnten: Johannes Hüppi (geb. 1965) malt...

mehr lesen
Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Namen-Jesu-Kirche in Bonn

Am 13. Februar 2020 konnte in Bonn der neue Kirchenführer über die Namen-Jesu-Kirche, frühere Jesuiten- und jetzige Bischofskirche der Alt-Katholiken, vorgestellt werden, die – in Nachbarschaft zum Beethoven-Haus in der Bonngasse gelegen – im Beethoven-Jubiläumsjahr...

mehr lesen
Dr. Bertram Meier zum Bischof des Bistums Augsburg ernannt

Dr. Bertram Meier zum Bischof des Bistums Augsburg ernannt

Wir gratulieren unserem Autor, Herrn Domkapitular Prälat Dr. Bertram Meier, herzlich zur Ernennung zum Bischof des Bistums Augsburg. Von Bertram Meier sind in unserem Verlag folgende Publikationen erschienen: Der Dom predigt Absichtslos Laternen anzünden – Impulse zu...

mehr lesen
Kunstführer über die Sülchenkirche Rottenburg erschienen

Kunstführer über die Sülchenkirche Rottenburg erschienen

Am Donnerstag, 19. Dezember 2019, fand in der Sülchenkirche Rottenburg die Übergabe eines neuen Kunstführers statt, der im Kunstverlag Josef Fink erschienen ist. Das Foto zeigt von links: Verleger Josef Fink, Bischof Gebhard Fürst, die Autoren Dr. Melanie Prange...

mehr lesen
Buchpräsentation „Höchster Glanz und tiefste Tragik“

Buchpräsentation „Höchster Glanz und tiefste Tragik“

Am 10. Dezember 2019 konnte im Parlersaal des Freiburger Münsterbauvereins unsere (in Kooperation mit dem Konradsblatt – der Kirchenzeitung des Erzbistums Freiburg – herausgegebene) Neuerscheinung „Höchster Glanz und tiefste Tragik – Kleine Kirchengeschichte(n) aus...

mehr lesen

Termine

 

15.5.2020 bis 25.10.2020 (Sonderausstellung), bis 28.3.2021 (Dauerausstellung), Lindenberg i. Allgäu, Deutsches Hutmuseum: „hutARTig – Zeitgenössische Kunstinterventionen“ im Deutschen Hutmuseum Lindenberg i. Allgäu (Museumsplatz 1). Der Begleitband ist im Kunstverlag Josef Fink erschienen.

15.2.2020–28.6.2020, Koblenz, Mittelrhein-Museum (Zentralplatz 1): Ausstellung „Johannes und Thaddäus Hüppi“. Der Begleitkatalog (ISBN 978-3-95976-265-6) erscheint im Kunstverlag Josef Fink.

Pin It on Pinterest

Share This