„Stille Nacht für jeden Tag“, Nikolauskirche Oberndorf

von 31. Oktober 2018Buchpräsentationen

In Oberndorf bei Salzburg präsentierten Autor Roland Kerschbaum und Verleger Josef Fink ihre neue Publikation „Stille Nacht für jeden Tag. Was uns das Lied heute sagen kann“. „Ich möchte mit diesen Betrachtungen der Botschaft des Liedes auf den Grund gehen und es in unser Leben hineinbuchstabieren, ich möchte es verheutigen“, meinte Kerschbaum bei der Vorstellung, die bei der Stille Nacht Gesellschaft Am Wasserturm im Stille-Nacht-Bezirk Oberndorf erfolgte. Der Pfarrer von Elsbethen und Diözesankonservator ergänzte seine Texte mit Abbildungen aus der ganzen Stille-Nacht-Region im Salzburger Land, in Oberösterreich, Bayern und Tirol.

Verleger Josef Fink vom gleichnamigen Kunstverlag in Lindenberg im Allgäu verwies auf die lange Erfahrung seines Verlags, der unter anderem 30 Titel über Krippen herausgegeben hat, und er hob die gute Kooperation bei der neuen Publikation hervor, zu deren Illustrationen vor allem die Stille Nacht Gesellschaft beitrug.

Präsentation der Neuerscheinung „Stille Nacht für jeden Tag“ vor dem Altar in der Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf bei Salzburg mit den Reliefs der Anbetung der Hirten (Hermann Hutter, 1915, oben) und der Huldigung der Sterndeuter (Max Domenig, 1936, darunter). Von links: Michael Neureiter, Präsident der Stille Nacht Gesellschaft, Verleger Josef Fink und Autor Roland Kerschbaum (Foto: Stille Nacht Gesellschaft/Hermann Hermeter)

Präsentation der Neuerscheinung „Stille Nacht für jeden Tag“ vor dem Altar in der Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf bei Salzburg mit den Reliefs der Anbetung der Hirten (Hermann Hutter, 1915, oben) und der Huldigung der Sterndeuter (Max Domenig, 1936, darunter). Von links: Michael Neureiter, Präsident der Stille Nacht Gesellschaft, Verleger Josef Fink und Autor Roland Kerschbaum (Foto: Stille Nacht Gesellschaft/Hermann Hermeter)

Pin It on Pinterest

Share This