Mit Crescentia von Kaufbeuren auf dem Kreuzweg Jesu

6,00 

Sr. M. Martha Lang OSF, Karl Pörnbacher, Mit Crescentia von Kaufbeuren auf dem Kreuzweg Jesu, 56 Seiten, 30 Abb., Format 13,6 x 19 cm, 1. Auflage 2018, Verarbeitung: Broschur klebegebunden, ISBN 978-3-95976-177-2

ISBN 978-3-95976-177-2 Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Der Kreuzweg, den die Oberin M. Crescentia Höß 1743 für den Konventbau des Kaufbeurer Franziskanerinnenklosters malen und mit eigenen Texten versehen ließ, ist eine kostbare Besonderheit. Er gibt Zeugnis von der Frömmigkeit dieser Heiligen und großen Verehrerin des Leidens Jesu. Darüber hinaus vermittelt er auch einen Eindruck ihres ausgeprägten künstlerischen Empfindens.
Sr. M. Martha Lang hat zu den einzelnen Stationen einfühlsame, den Leser anregende Betrachtungen geschrieben. Karl Pörnbacher beschreibt die Entstehung und Gestaltung des Kreuzwegs. Die mit fotografischer Brillanz hergestellten Aufnahmen von Erwin Reiter ermöglichen einen unmittelbaren Zugang zu den Gemälden des Buchloer Malers Joseph Schwarz.

 

Die Autoren

Sr. M. Martha Lang, seit 1983 Franziskanerin im Crescentiakloster, seit 2016 Oberin des Crescentiaklosters; tätig in Geistlicher Begleitung, Exerzitienbegleitung und Trauerbegleitung.

Dr. Karl Pörnbacher, Germanist und Historiker, hat seit 1995 das Heiligsprechungsverfahren für die selige M. Crescentia Höß vorbereitet und begleitet.

 

Im Kunstverlag Josef Fink sind bereits zahlreiche Publikationen über Crescentia Höß und das Crescentiakloster Kaufbeuren erschienen, darunter: „Der Kreuzweg der hl. Crescentia von Kaufbeuren“.

Pin It on Pinterest

Share This