Europäische Dome gezeichnet

15,00 

Heinz Dohmen (Text und Zeichnungen), Marius Linnenborn (Nachwort), Europäische Dome gezeichnet, 120 Seiten, 60 Zeichnungen, Format 19 x 24 cm, 1. Auflage 2019, Verarbeitung: Hardcover fadengeheftet, Kunstverlag Josef Fink, ISBN 978-3-95976-185-7

ISBN 978-3-95976-185-7 Kategorien: ,

Beschreibung

1975 gründete Dombaumeister Jakob Stockinger aus Mainz die Jahrestagung der Dombaumeister, Münsterbaumeister und Hüttenmeister. Zur gleichen Zeit kam Dr. Heinz Dohmen zum Bistum Essen, zunächst als Diözesanbaumeister. Schon 1977 nahm er erstmals an einer Dombaumeistertagung teil, und zwar in Ulm, obwohl er in Essen erst zu seinem 50. Geburtstag 1984 von Bischof Franz Kardinal Hengsbach zum Dombaumeister ernannt werden sollte.
Seitdem sind 44 Jahre vergangen. Heinz Dohmen hat an den meisten Dombaumeistertagungen teilnehmen können und Kurzberichte über Abläufe, Vorträge und Ereignisse sowie Freihandzeichnungen für die Fachpresse mitgebracht, was alles dann in die Dokumentationsbände der Tagungen eingeflossen ist. Schließlich hat ihn der inzwischen internationale europäische Dombaumeisterverein dafür zum „Ehrendombaumeister“ ernannt.

Die Jahre zogen ins Land. An den meisten Kathedralstandorten sind schöne Skizzen entstanden, von denen diese Sammlung „Europäische Dome gezeichnet“ in ungefähr chronologischer Reihenfolge zeugt.

Prof. Dr.-Ing. Heinz Dohmen (Jahrgang 1934) war von 1976 bis 1999 Diözesanbaumeister und -konservator sowie seit 1984 Dombaumeister im Bistum Essen. Der in Heinsberg geborene Architekt studierte 1954 bis 1959 an der Technischen Hochschule Aachen und promovierte 1974 bei Prof. Willy Weyres über „Die Kirchenbauten des Erftraumes im 19. Jahrhundert“. Von 1981 bis 2003 unterrichtete er als Lehrbeauftragter an der Universität Essen GH. Heinz Dohmen ist außerdem als Glasmaler und Studienreiseleiter tätig.

Hier finden Sie weitere Publikationen von Heinz Dohmen im Kunstverlag Josef Fink.

Pin It on Pinterest

Share This