Augsburg, Das Fuggerhaus am Weinmarkt

4,00 

Bernt von Hagen, Das Fuggerhaus am Weinmarkt (heute Maximilianstraße 36–38) in Augsburg, 40 Seiten, 43 Abb., Format 13,6 x 19 cm, 1. Auflage 2019, Verarbeitung: Broschur Klammerheftung, ISBN 978-3-95976-193-2

ISBN 978-3-95976-193-2 Kategorien: ,

Beschreibung

Das Fuggerhaus am früheren Weinmarkt zu Augsburg besteht aus einem großen Komplex verschiedener, miteinander verbundener mehrgeschossiger Häuser, Galeriebauten und Binnenhöfe, die im 16. und 17. Jahrhundert zu einem einzigen Areal zusammenwuchsen. Es war damals der dritte und größte Sitz der Fugger in Augsburg. Für Jakob Fugger den Reichen war es wichtig, sein Wohnhaus und die Geschäftszentrale unter einem Dach am repräsentativsten Ort der Oberstadt zu errichten. Dort liefen nicht nur alle Fäden der europäischen Faktoreien zusammen, sondern dort war auch ein Schauplatz der Weltpolitik, begleitet von gesellschaftlichen Großereignissen wie den Reichstagen. Spuren davon, die sich untrennbar hier konzentrieren, lassen sich nach 500 Jahren heute noch finden.

Pin It on Pinterest

Share This