100 Heimatschätze

16,80 

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat (Hrsg.), 100 Heimatschätze – Verborgene Einblicke in bayerische Museen, 240 Seiten, 210 Abb., Format 17 x 24 cm, 1. Auflage 2019, Verarbeitung: Hardcover fadengeheftet, Kunstverlag Josef Fink, ISBN 978-3-95976-208-3

ISBN 978-3-95976-208-3 Kategorien: ,

Beschreibung

Erscheint am 1.7.2019.

Was haben der „Peitinger Liebeszauber“, ein „Leichenbitterstab“ und das „Zugspitzkreuz“ gemeinsam? Sie alle sind bayerische „Heimatschätze“ – regionaltypische Kleinode, die mit besonderen Bezügen zur bayerischen Heimat verbunden sind.

Im Rahmen eines Wettbewerbs haben das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat und das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Bayerns nichtstaatlichen Museen nach „Heimat-schätzen“ gesucht. Im Mittelpunkt standen dabei nicht die Glanzstücke der Ausstellungen. Vielmehr ging es um scheinbar unattraktive Gegenstände am Rande, deren Geschichten ganze Regionen nachhaltig geprägt haben. Denn die größten Schätze sind oftmals diejenigen, die im Verborgenen schlummern.

Das Buch fasst die 100 prämierten Objekte und ihre Geschichten erstmals zusammen und stellt einen einzigartigen Wegweiser durch Bayerns Geschichte und Gegenwart dar.

Weitere Informationen zum Wettbewerb „100 Heimatschätze“ finden Sie unter: http://www.heimat.bayern/heimatschaetze/

 

Stimmen zum Buch

„Das Buch stellt einen einzigartigen Wegweiser durch Bayerns Geschichte und Gegenwart her.“
„Das schöne Allgäu“, 5/2019

Pin It on Pinterest

Share This