Synagogen-Gedenkband Bayern. Teilband III/2 erscheint – Abschluss des Projekts

27. Februar 2021 | News

Mit der Zerstörung der Synagogen in Deutschland in den Novemberpogromen 1938 ging eine jahrhundertealte Tradition jüdischen Lebens in unserem Land fast völlig zugrunde. Um die Erinnerung an die Bauten und ihre Gemeinden zu bewahren, werden – auf Anregung des Synagogue Memorial Institute Jerusalem – bundesweit Synagogen-Gedenkbände erstellt.

Den jüdischen Gemeinden in Bayern und ihren Gotteshäusern wird mit dem Synagogen-Gedenkband Bayern in Text und Bild ein Denkmal gesetzt: Das Werk dokumentiert umfassend die jüdische Geschichte aller Orte, in denen es um 1930 auf dem Gebiet des heutigen Bayern Synagogen und Beträume gab. Den Kern des dreibändigen Werks mit über 4.000 Druckseiten bilden mehr als 200 Ortsartikel, in denen die Entwicklung der jeweiligen jüdischen Gemeinden im Zusammenhang mit dem Bau ihrer Synagogen dargestellt wird.

Mit dem Erscheinen des letzten Teilbandes III/2 erfährt das Projekt im April 2021 (und damit rechtzeitig zum Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“) seinen Abschluss. Die Präsentation am Sonntag, dem 25. April 2021 um 18:00 Uhr im Zentrum ‚Shalom Europa‘ in Würzburg in Anwesenheit zahlreicher Vertreter des öffentlichen Lebens muss aufgrund der pandemiebedingten Bestimmungen zwar ohne breites Publikum stattfinden, wird aber via Internet und voraussichtlich auch über den Bayerischen Rundfunk übertragen.

Wir sind den Projektverantwortlichen dankbar, dass dieses Kompendium in unserem Verlag erscheinen konnte, und dass wir damit ein Grundlagenwerk der Erforschung der jüdischen Geschichte Bayerns publizieren durften.

Foto: Der Aron ha-Kodesch der ehemaligen Synagoge in Bad Neustadt a. d. Saale befindet sich heute in einer Synagoge in Tel Aviv in der Hermann-Cohen-Straße. Er hat die Zerstörung überdauert und steht für gegenwärtiges jüdisches Leben, das im Staat Israel neu erblühen konnte, und weist auf die Beziehung hin, in der jüdische und nichtjüdische Deutsche sowie Deutsche und Israelis stehen. Foto: Wolfgang Kraus, 2019

Die Bände des Synagogen-Gedenkbandes Bayern im Überblick:

Teilband I: Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern, Schwaben
Erschienen 2007, ISBN 978-3-89870-411-3 (leider vergriffen)
Das Inhaltsverzeichnis zu diesem Band finden Sie hier.

Teilband II: Mittelfranken
Erschienen 2010, ISBN 978-3-89870-448-9 .
Das Inhaltsverzeichnis zu diesem Band finden Sie hier.

Teilband III/1: Unterfranken (Stadt und Landkreis Aschaffenburg, Landkreis Main-Spessart, Landkreis Miltenberg, Stadt und Landkreis Würzburg)
Erschienen 2015, ISBN 978-3-89870-449-6
Das Inhaltsverzeichnis zu diesem Band finden Sie hier.

Teilband III/2: Unterfranken (Landkreis Bad Kissingen, Landkreis Haßberge, Landkreis Rhön-Grabfeld, Landkreis Kitzingen, Stadt und Landkreis Schweinfurt)
Erscheint am 16.04.2021, ISBN 978-3-89870-450-2

Weitere Informationen zum Projekt „Synagogen-Gedenkband Bayern“ finden Sie unter www.synagogenprojekt.de. Dort sind auch Leseproben abrufbar.

Pin It on Pinterest

Share This