Verborgener Inspirator

8,50 

Franz X. Schmid, Verborgener Inspirator – Bischof Joannes Baptista Sproll und die Enzyklika „Mit brennender Sorge“ von Papst Pius XI., 48 Seiten, 5 Abb., Format 19 x 24 cm, 1. Auflage 2019, Verarbeitung: Broschur Klebebindung, Kunstverlag Josef Fink, ISBN 978-3-95976-197-0

ISBN 978-3-95976-197-0 Kategorien: ,

Beschreibung

War der Rottenburger Bekennerbischof Joannes Baptista Sproll (1870–1949) im Hintergrund am Zustandekommen der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ (1937) von Papst Pius XI. beteiligt? War er ein verborgener Inspirator der scharfen Kritik des Papstes am Nationalsozialismus?

In seinem siebten Buch über den mutigen schwäbischen Bischof legt der pensionierte Pfarrer und Kunsthistoriker Franz Xaver Schmid plausible Belege vor, denen zufolge die Rolle Bischof Sprolls an Zustandekommen und Inhalt der Enzyklika gewichtiger gewesen sein dürfte, als man bislang annehmen konnte. Eine Reihe von Treffen mit Kardinal Michael von Faulhaber, dem Autor des Entwurfstextes, und inhaltliche Parallelen zwischen Texten aus der Feder Sprolls und der Enzyklika sprechen dafür. Die erst neuerdings zugänglichen Tagebücher Kardinal von Faulhabers, auf die Schmid zurückgreifen kann, stützen seine Argumentation. Im Seligsprechungsprozess für Bischof Joannes Baptista Sproll kann diese Studie ein wichtiger Baustein werden.

Pin It on Pinterest

Share This