Oberstdorf, Lorettokapellen

2,50 

Markus Weis, Die Lorettokapellen in Oberstdorf, 24 Seiten, 17 Abb., Format 13,6 x 19 cm, 1. Auflage 2002, ISBN 978-3-89870-057-3

ISBN 978-3-89870-057-3 Kategorie:

Beschreibung

Die geschichtliche Bedeutung der im 17. Jahrhundert gebauten Lorettokapellen von Oberstdorf ragt weit über das lokale Umfeld hinaus. Die Entstehung der dortigen Marienwallfahrt ist eng mit dem starken Einfluss der Bischöfe von Augsburg auf das Gebiet um Oberstdorf verknüpft. Das Aufblühen des Loretokults während des Dreißigjährigen Krieges ist ein kennzeichnendes Beispiel der Frömmigkeit der Gegenreformation. Der anerkannte kunstgeschichtliche Wert ist vor allem in den hier versammelten Werken hochrangiger Barockbildhauer zu sehen. Hier finden sich nebeneinander im Hochaltar von Anton Sturm und im Palmesel von Franz Xaver Schmädl zwei herausragende und viel beschäftige Vertreter der süddeutschen Plastik des 18. Jahrhunderts.

Pin It on Pinterest

Share This