Das Haus Sachsen-Gotha – Die Fürstenkrone Europas

7,50  inkl. 7 % MwSt.

Knut Kreuch, Das Haus Sachsen-Gotha – Die Fürstenkrone Europas, 64 Seiten, 68 Abb., Format 13,6 x 19 cm, 2., aktualisierte Auflage 2024, Verarbeitung: Klappenbroschur Klebebindung, ISBN 978-3-95976-440-7

ISBN 978-3-95976-440-7 Kategorien: , , ,

Beschreibung

Erscheint am 29.02.2024

Es gibt sie wirklich, die „Sieben Weltwunder der Ernestiner“! Denn diese Familie schenkte der Menschheit die größte frühbarocke Schlossanlage, das älteste funktionstüchtige Theater des Barock, die erste barocke Version einer Schlosskirche, die wertvollste herzogliche Bibliothek, eine Kunst- und Wunderkammer am originalen Ort, das prächtigste Münzkabinett und alles umgeben von einer einzigartigen Parklandschaft vor atemberaubender Stadtkulisse. Nun fragen Sie sich, wo ist all das zu finden? Nur an einem Ort und zwar in Gotha!

Erleben Sie die Geschichte einer alten Familie, die im 21. Jahrhundert mit allen Königshäusern und Fürstenfamilien der Welt verwandt ist, und von der die Welt zu Recht sagen darf: „Das Haus Sachsen-Gotha. Die Fürstenkrone Europas“.

Der Autor

Knut Kreuch (geb. 1966), Schlosser und Verwaltungsbetriebswirt, beschäftigt sich seit seinem 14. Lebensjahr mit Regional-, Orts- und Landesgeschichte. Von 1998 bis 2006 war Kreuch Bürgermeister der bundesweit prämierten Gemeinde Günthersleben-Wechmar. Seit 2006 ist er Oberbürgermeister der thüringischen Residenzstadt Gotha. Seine Leidenschaften sind Trachten, die Geschichte der Musikerfamilie Bach und die Entdeckung der Gothaer Historie. Er ist im Ehrenamt Vorsitzender des Wechmarer Heimatvereins e. V., Landesvorsitzender des Thüringer Landestrachtenverbandes e. V. und Präsident des Deutschen Trachtenverbandes e. V.

➜ Weitere Gotha-Titel im Kunstverlag Josef Fink

Pin It on Pinterest

Share This