Jesuiten. Die Welt ist unser Haus

4,00 

Museum im Wittelsbacher Schloss der Stadt Friedberg (Hrsg.), Jesuiten. Die Welt ist unser Haus. Die Jesuiten zwischen regionalem und universalem Horizont, 64 Seiten, zahlr. Abb., Format 19 x 24 cm, 1. Auflage 2009, Kunstverlag Josef Fink, ISBN 978-3-89870-570-7

ISBN 978-3-89870-570-7 Kategorien: ,

Beschreibung

Die reich illustrierte Publikation erschien als Begleitbuch zur Ausstellung „Jesuiten. Die Welt ist unser Haus. Die Jesuiten zwischen regionalem und universalem Horizont“ (8.5.-6.9.2009) im Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg. Einerseits würdigt das Buch das Wirken der Jesuiten in Augsburg und der Region: So beleuchtet es die Rolle des ersten Jesuiten in Augsburg, Petrus Canisius, die Förderung der Gesellschaft Jesu durch die Fugger, die bedeutenden Professoren und Schüler des Kollegs oder etwa die Besitzungen in Friedberg und Kissing. Andererseits wird das Wirken der Gesellschaft Jesu in der Welt vorgestellt.

Sich der Welt zu öffnen ist zentrales Anliegen des Jesuitenordens, weshalb als Titel für Ausstellung und Publikation ein Zitat von Jerónimo Nadal SJ (1507-1580) gewählt wurde: „Die Welt ist unser Haus“. Thematisiert werden die Bedeutung des hl. Franz Xaver als dem ersten jesuitischen Weltmissionar, die Jesuiten in China (ihre Tätigkeit als Astronomen im Dienste des chinesischen Kaisers, ihre Verbindungen nach Augsburg, insbesondere zu Gräfin Maria Theresia von Fugger-Wellenburg), schließlich ihr Wirken in Südamerika im sogenannten „Jesuitenstaat in Paraguay“ (1610-1667).

Pin It on Pinterest

Share This