St. Pius X., Augsburg-Haunstetten

Entnommen aus dem Buch „Zeichen des Aufbruchs“. Rund 50 Jahre nach dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962–1965) dokumentiert die Diözese Augsburg mit dieser Publikation den damaligen Kirchenbau des Bistums.

Kathedrale St. Gallen

Das Buch „Die Kathedrale St. Gallen“ stellt das durch die jüngste Restaurierung wiedergewonnene spätbarocke Baudenkmal in einer opulenten Gesamtschau vor.

Jüngstes Gericht mit Maria und Johannes dem Täufer

Die Bildtafel schuf ein unbekannter Ulmer Meister im Jahr 1496 oder später. Entnommen der Broschüre „Staatsgalerie in der Benediktinerabtei Ottobeuren“. 

Der Engelsgruß von Veit Stoß in St. Lorenz, Nürnberg (1518)

2018 feiert der berühmte „Englische Gruß“ des Bildschnitzers Veit Stoß seinen 500. Geburtstag – Anlass für die Herausgabe dieser Festschrift.

Glyptothek am Königsplatz in München

Beim Aufbau seiner Sammlung antiker Skulpturen, die in der neu errichteten Glyptothek in München Aufstellung finden sollten, folgte König Ludwig I. von Bayern vor 200 Jahren strikt dem Grundsatz, stets „das schönste Kaufbare“ zu erwerben.

Pfarrkirche St. Margaret, Markt Schwaben

Emporenbilder mit Szenen aus dem Leben der Kirchenpatronin. Entnommen aus dem Kleinen Kunstführer „Kath. Pfarrkirche St. Margaret und Kapellen Markt Schwaben“.

Lindenberg i. Allgäu mit Aureliuskirche und Bergpanorama

Entnommen aus dem Buch „Lindenberg – Die Sonnenstadt im Allgäu“. In der Stadt im Allgäu mit den meisten Sonnenstunden im Jahr ist der Verlag beheimatet.

Der Verlag

 

Der Kunstverlag Josef Fink wurde 1996 gegründet. In Lindenberg im Allgäu ansässig, hat er sich mittlerweile im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert. Das Verlagsprogramm zeichnet sich durch zwei Schwerpunkte aus: auf der einen Seite Bücher zu Kunst, Kultur und Religion, auf der anderen Seite Kleine Kunstführer durch Kirchen, Profanbauten und Museen.

Termine

22. Mai,  19 Uhr, München, Theatinerkirche St. Kajetan (Odeonsplatz): „Church by Night“ der Freunde der Theatinerkirche e. V. mit Präsentation des im Kunstverlag Josef Fink erschienenen Buches von Fabian Pius Huber „‚Mut zu prächtigen Dingen‘ – Die Theatinerkirche in München“. Weitere Informationen zur Theatinerkirche und zum Verein „Freunde der Theatinerkirche e. V.“ finden Sie hier

Neuigkeiten rund um den Verlag und Berichte zu Buchpräsentationen

Kunstführer zu Hermannstadt erschienen

Mit Hermannstadt (Sibiu) in Siebenbürgen würdigt der Kunstverlag Josef Fink erstmals eine Kunststätte in Rumänien in seiner Kunstführerreihe. Am 8. April 2019 konnte die 80-seitige Broschüre „Hermannstadt (Sibiu) – Historisches und Heutiges aus einer siebenbürgischen...

mehr lesen

Präsenz bei der Leipziger Buchmesse 2019

Die Leipziger Buchmesse ist der traditionelle Treffpunkt der Buchbranche im Frühjahr. Auch bei der diesjährigen Messe, die vom 21. bis 24. März 2019 stattfand, präsentierte der Kunstverlag Josef Fink am Gemeinschaftsstand des Katholischen Medienverbands wieder seine...

mehr lesen

„Europäische Dome gezeichnet“

Am 12. März 2019 konnten im Medienforum des Bistums Essen gleich zwei Publikationen des Kunstverlags Josef Fink präsentiert werden, die beide einen Bezug zu dieser Stadt im Ruhrgebiet haben: Prof. Dr.-Ing. Heinz Dohmen gehörte in seiner Eigenschaft als Diözesan- bzw....

mehr lesen

Neuerscheinung von Franz Hämmerle präsentiert

Franz Hämmerle (geb. 1949 in Lengenfeld bei Landsberg am Lech) hat sich hauptsächlich als Bildhauer einen Namen gemacht – seine Werke aus Holz, Stein oder Bronze begegnen einem vor allem im Grenzgebiet zwischen Oberbayern und Schwaben auf öffentlichen Plätzen (zum...

mehr lesen

Symposium zu Johann Jakob Herkomer

Am 24. Januar 2019 konnte im Sparkassensaal in Füssen das neueste Jahrbuch des Historischen Vereins ALT FÜSSEN e.V. präsentiert werden, das dem Baumeister und Freskanten Johann Jakob Herkomer gewidmet ist. Der schon zu Lebzeiten als „vollkommner Baumeister und...

mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This