Buchpräsentation „Dazwischen Christoph Wetzel“

Am 4. Mai 2017 konnte im Fasanenschlösschen Moritzburg bei Dresden die Neuerscheinung „Dazwischen Christoph Wetzel – Gemälde, Zeichnungen, Druckgrafik, Skulpturen“ der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Über 60 Gäste kamen zur Veranstaltung, die vom Violinisten Albrecht Menzel (Wien) musikalisch umrahmt wurde. Der Ort der Präsentation war nicht zufällig gewählt: Bevor Christoph Wetzel die Kuppelmalereien der Dresdner Frauenkirche – sein bekanntestes Werk – neu malte, machte er sich mit den Rekonstruktionen der Wandbilder im Speisesaal des Fasanenschlösschens einen Namen als einfühlsam nachschaffender Künstler.

Weiterlesen: Buchpräsentation „Dazwischen Christoph Wetzel“

Auf Luthers Spuren: Stadtführer über Wittenberg erschienen

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums ist im Kunstverlag Josef Fink ein neuer Stadtführer über Wittenberg erschienen: „Lutherstadt Wittenberg – Ein Stadtspaziergang“. Das reich bebilderte 48-seitige Heft durch jene Stadt, in der am 31. Oktober 1517 mit dem berühmten „Thesenanschlag“ durch Luther die Reformation begann und in der auch Philipp Melanchthon und der Maler Lucas Cranach d. Ä. ihre Spuren hinterließen, verfasste die Stadtführerin Heidrun Rößing.

Weiterlesen: Auf Luthers Spuren: Stadtführer über Wittenberg erschienen

„Lukas aus der Asche“

Am 23. November 2016 fand in der Theatinerkirche St. Kajetan in München die Präsentation des Buches „Lukas aus der Asche – Auferstandenes Kulturerbe aus dem 3D-Labor“ statt. Die Neuerscheinung dokumentiert ein Forschungsprojekt unter Leitung des Bildhauers und Professors für 3D-Animation, Joerg Maxzin. Darin ging es um die Ergänzung des Evangelisten Lukas aus der Münchner Theatinerkirche. Die kunstgeschichtlich bedeutsame frühbarocke Figur von Balthasar Ableithner (1614–1705) wurde wie die gesamte Kirche im Zweiten Weltkrieg schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Weiterlesen: „Lukas aus der Asche“

„Europäische Akademie für Glasmalerei“ in Mönchengladbach gegründet

In Mönchengladbach wurde am 21. November 2016 die „Europäische Akademie für Glasmalerei – Stiftung“ aus der Taufe gehoben. Die Stiftung bemüht sich um die interdisziplinäre Erforschung der Glasmalerei, die seit dem frühen Mittelalter ein hohes Kulturgut der europäischen Gesellschaft ist. Initiatoren der Stiftung sind die Kunsthistorikerin Dr. Dipl.-Ing. Annette Jansen-Winkeln und der Architekt Dipl.-Ing. Ernst Jansen-Winkeln. Sie engagieren sich seit vielen Jahren für die Erforschung, den Erhalt und die Vermittlung des Kulturgutes Glasmalerei. Anlässlich der Gründung erschien im Kunstverlag Josef Fink das Buch „Das Ende der selbstverschuldeten Unwissenheit – Zur kompletten Erfassung der Glasmalerei in Nordrhein-Westfalen, Luxemburg und Limburg/NL“.

Weiterlesen: „Europäische Akademie für Glasmalerei“ in Mönchengladbach gegründet

„Der Andechser Kreuzweg“, neue Broschüre von Altabt Odilo Lechner

Am 16. November 2016 fand in Kloster Andechs die Vorstellung der Neuerscheinung „Der Andechser Kreuzweg“ statt. In dieser Broschüre beschreibt Odilo Lechner OSB, emeritierter Abt der Abtei St. Bonifaz und des Priorates Andechs, die 14. Kreuzwegstationen des Heiligen Berges Andechs und gibt eine theologische Interpretation der Darstellungen.

Weiterlesen: „Der Andechser Kreuzweg“, neue Broschüre von Altabt Odilo Lechner

Verleger Josef Fink als Sodale in die Marianische Männerkongregation aufgenommen

Am Dreifaltigkeitssonntag (= 22. Mai) 2016 wurde Josef Fink als Sodale in die Marianische Männerkongregation „Mariä Verkündigung“ am Bürgersaal zu München aufgenommen.

Weiterlesen: Verleger Josef Fink als Sodale in die Marianische Männerkongregation aufgenommen

Kunstführer zur Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig

Am 24. Mai 2016 wurde in der Leipziger Propstei der neue Kunst- und Kirchenführer über die Propsteikirche St. Trinitatis präsentiert. Die Kirche, geweiht am 9. Mai 2015, ist der größte Sakralneubau im Osten Deutschlands seit der politischen Wende. Das Ensemble umfasst außer dem Kirchenraum einen großen Gemeindesaal, Priesterwohnungen und Büroräume.

Weiterlesen: Kunstführer zur Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig

Seite 2 von 2

Nach oben