Neuerscheinung „Schwaben in Bayern“ stößt auf große Resonanz

In seiner „Bayerischen Bücherschau“ hat der BR-Redakteur Franz Bumeder unter anderem unsere Neuerscheinung „Schwaben in Bayern – Historisch-geographische Landeskunde eines Regierungsbezirks“ vorgestellt („Franz Bumeders Lesetipps für Ostern 2016“). Sein Urteil: „400 Seiten Information, tolle Bilder des Fotografen Fritz Stettmayer, ein Band zum immer wieder Hineinschauen, bei dem man aber auch immer wieder bei einzelnen Passagen gern hängen bleibt.“

Das Buch von Hans Frei (Herausgeber und Hauptautor) und Fritz Stettmayer (Fotos) – hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Titel – widmet sich dem Gebiet zwischen Allgäu und Ries, Iller und Lech, dokumentiert seine landschaftliche Eigenart, sein kulturelles Erbe und seine geschichtlichen Zeugnisse in Stadt und Land. Dass dieser umfassende Ansatz auf ein großes Echo stößt, davon zeugen zahlreiche Presse-Stimmen zum Buch, von denen wir hier einige wiedergeben:

„Spitzenwerk (inkl. Fotos) zum Nachschlagen (preisgünstig)“ (Hans Eichhorn, Asbach-Bäumenheim)

„Hervorragende Aufsätze zu den einzelnen Kapiteln, dazu ausgezeichnete Photos.“ (Dr. Ernst Ibron, Weißenhorn)

„Die Fülle des Inhaltes macht den Band zum unverzichtbaren Grundlagen und Nachschlagewerk zu Schwaben in Bayern und sollte mit seiner herausragenden und beispielhaften inhaltlichen Qualität Eingang in Sammlungen von Büchern zu Bayern, in Schulen und Bibliotheken finden, ist aber auch ein hervorragendes Geschenk für Liebhaber des großartigen Landschafts-, Natur- und Kulturraumes im Südwesten Bayerns!“
„Bücherrundschau“. Herbert Pardatscher-Bestle, Buchneuheiten 1/2016

„Professor Hans Frei, der frühere Bezirksheimatpfleger, hat mit seinem neuen Standardwerk ‚Schwaben in Bayern‘ Maßstäbe gesetzt. Und das nicht nur im Hinblick auf den sagenhaften Umfang des Buches mit einem Gewicht von drei Kilogramm. (…) Selbst wer sich im Bezirk Schwaben gut auszukennen glaubt, wird bei der Lektüre noch viel Neues erfahren.“ („Allgäuer Zeitung“, 14.3.2016).

Weiterlesen: Neuerscheinung „Schwaben in Bayern“ stößt auf große Resonanz

Das Konstanzer Haus zur Kunkel

Im Konstanzer Haus zur Kunkel nahe beim Münster, kann man seltenen Schätzen mittelalterlicher Wandmalerei begegnen. Vielfältige Bildwelten öffnen sich: Man sieht fleißig webende Frauen, Szenen aus dem Parzivalroman und allegorische Darstellungen. Die Bilder geben technikhistorische Einblicke, erzählen amüsante Rittergeschichten und nehmen auf gelehrte Tugendprogramme Bezug. Wer genau hinschauen mag, wird aber auch entdecken, wie die moralischen Lehren durch die Malereien selbst unterlaufen werden.

Weiterlesen: Das Konstanzer Haus zur Kunkel

Archäologie in Vorarlberg

Am 24. November 2015 fand im Bregenzer vorarlberg museum die Präsentation des Buches „Archäologie in Vorarlberg“ statt. 1992 ist mit dem Buch „Archäologie in Gebirgen“ die letzte Gesamtschau des Landesmuseums über archäologische Forschungen in Vorarlberg erschienen. Seither sind zahlreiche neue Erkenntnisse gewonnen worden. Der nun vorliegende Sammelband reagiert auf diese spannende Entwicklung.

Weiterlesen: Archäologie in Vorarlberg

Seite 2 von 2

Nach oben