HomeProgrammKunstreise Kunst am Kaiserstuhl

Kunst am Kaiserstuhl

Hans-Otto Mühleisen (Hrsg.), Hermann Brommer, Bernd Mathias Kremer, Kunst am Kaiserstuhl. Streifzüge durch eine Kulturlandschaft, 112 Seiten, zahlr. Abb., Format 13,6 x 21 cm, 2. Auflage 2008

8,50 €
Zum Inhalt

Bekannt ist der Kaiserstuhl weithin durch eine ebenso reiche wie seltene Flora und Fauna, geliebt wird er wegen der besonderen Weine und Landschaften. Der markante Gebirgsstock nordwestlich von Freiburg im Breisgau zeichnet sich zugleich durch eine sehenswerte sakrale Kunstlandschaft aus. Von den kirchlichen Denkmälern des Kaiserstuhls ist aber selbst den an Kunst Interessierten oft nur weniges bekannt, so das Münster zu Breisach, allenfalls noch die Kirchen von Endingen und Nierrotweil.

Mit ihrem Buch "Kunst am Kaiserstuhl" wollen Hermann Brommer, Bernd Mathias Kremer und Hans-Otto Mühleisen die im öffentlichen Bewusstsein bislang vernachlässigten künstlerischen Kostbarkeiten der Region zugänglich machen. Drei Streifzüge erschließen die kirchliche Kunst des Kaiserstuhls, wie sie in rund 30 Gotteshäusern beider Konfessionen zu entdecken ist. Der Horizont dieses Kunstführers reicht vom späten Mittelalter über Barock und Jugendstil bis zur Kunst der Gegenwart. Einige der Kirchen, die hier vorgestellt werden, offenbaren ein breites Spektrum an Stilrichtungen, andere wiederum sind fast ohne Eingriffe als Gesamtkunstwerk einer Epoche erhalten. In der Zusammenschau ergibt sich ein faszinierender regionaler Querschnitt durch mehr als ein halbes Jahrtausend kirchlicher Kunst am Oberrhein.

Die Autoren

Bernd Mathias Kremer (Jahrgang 1945) ist Erzbischöflicher Oberrechtsdirektor, Bau- und Kunstreferent der Erzdiözese Freiburg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Rechtsgeschichte, Kunstgeschichte, zum Denkmalrecht und zum geltenden Recht.

Hans-Otto Mühleisen (Jahrgang 1941) lehrt seit 1981 als Ordinarius für Politikwissenschaft an der Universität Augsburg. Zahlreiche Publikationen zum Themenfeld Geschichte, Kunst und Politik.

Hermann Brommer (Jahrgang 1926) war bis 1985 Rektor der Grund- und Hauptschulen Merdingen und Ihringen am Kaiserstuhl. 1988 Verleihung des Professorentitels durch die Landesregierung von Baden-Württemberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Landes- und Kunstgeschichte Südbadens und des Elsasses.

"In Achkarren war der Teufel los, als ein Urteil den Pfarrern in Bickensohl das einträgliche Recht der Amtsausübung im Nachbarort absprach. Unwillens, auf ihre schönen Nebeneinkünfte zu verzichten, schrechten die frommen Herren nicht davor zurück, mit Gewalt, ja sogar Totschlag gegen neu eingesetzte Kollegen vorzugehen und sie, notfalls durch Entführung auf Bestattung wartender Leichname, am Dienst zu hindern. Erst ein Machtwort des Papstes beendete 1183 den Pfarrerskrieg am Kaiserstuhl - und Achkarren konnte endlich in Ruhe seine eigene Kirche bauen. Berichte wie diese machen aus dem Band 'Kunst am Kaiserstuhl' mehr als einen normalen Kirchenführer, denn die Autoren betten ihre Materie, ohne ausschweifend zu werden, in Geschichte und Geschichten der schönen Weinbaugegend und uralten Kulturlandschaft nordwestlich von Freiburg im Breisgau. Hermann Brommer, Bernd Matthias Kremer und Hans-Otto Mühleisen, drei gelehrte Kenner der Region, füllen mit ihrem Büchlein eine Lücke, denn wer seine Wanderungen oder Verkostungen am Kaiserstuhl mit Abstechern zu Kirchen und deren Kunstschätzen verbinden wollte, fand bislang kein Vademecum."
"FAZ", 16.11.2006

Nach oben