HomeProgrammJahrbücher/Festschriften Jahrbuch des Vereins für Christliche Kunst in München Jahrbuch des Vereins für Christliche Kunst in München, XXVI. Band

Jahrbuch des Vereins für Christliche Kunst in München, XXVI. Band

Ludwig Mödl (Hrsg.), Jahrbuch des Vereins für Christliche Kunst in München, XXVI. Band (2013), 192 Seiten, 111 Abb., Format 17 x 24 cm, 1. Auflage 2013

29,90 €
Zum Inhalt

Der Verein für Christliche Kunst in München widmet den 26. Band der Jahrbücher seinem ersten Vorsitzenden, dem emeritierten Pastoraltheologen Professor Ludwig Mödl, zum 75. Geburtstag. Aus diesem Anlass liegt der inhaltliche Schwerpunkt auf dem Ort der Verkündigung, zu dem namhafte Theologen und Kunsthistoriker aus verschiedenen Blickwinkeln schreiben.

Jürgen Bärsch erörtert die nachkonziliare Entwicklung des Predigtortes; Sylvia Hahn untersucht anhand des Freisinger Lukasbildes, wie das Erzähl- und Kultbild zum Ort und Anlass der Verkündigung werden kann. In einem ausführlichen Beitrag zur Typen- und Ikonografiegeschichte zeigt Gregor M. Lechner OSB Ambonen und Kanzeln vom 6. bis 18. Jahrhundert. Mit der Sonderform des evangelischen Kanzelaltars befasst sich Alfred Schelter. Winfried Haunerland und Marc-Aeilko Aris stellen die Sammlung und Predigtorte des Herzoglichen Georgianums und der Ludwigskirche in München dar, beides konkrete Orte der Verkündigung von Ludwig Mödl.

Aufsätze zur Moderne und vier Porträts zeitgenössischer Künstler setzen fort, was durch Mödl erstmalig 2006 in dieser Reihe angelegt wurde. Hier stellt Susanne Fischer im Rahmen ihrer Reihe zur Glasmalerei der Nachkriegszeit in der Erzdiözese München und Freising kaum bekannte und gefährdete Werke von Karl Knappe vor. Katrin Pollems-Braunfels beschreibt die Heilig-Kreuz-Kirche in Dachau unter dem besonderen Aspekt ihrer Stellung und Geschichte als Nachfolgekirche des KZ Dachau. Mit einem Text von Walter Zahner und Fotos von Klaus Kinold zu Karljosef Schattners Seminarkapelle in Eichstätt schließt der Aufsatzteil.

Mit Beiträgen von: Mark-Aeilko Aris, Jürgen Bärsch, Susanne Fischer, Sylvia Hahn, Winfried Haunerland, Alexander Heisig, Thomas Ino Hermann, Anna-Laura de la Iglesia y Nikolaus, Norbert Jocher, Gregor M. Lechner OSB, Ludwig Mödl, Katrin Pollems-Braunfels, Monika Römisch, Alfred Schelter und Walter Zahner

Nach oben