HomeProgrammDenkmalpflegeEhem. Klosterkirche Rott am Inn. Dokumentation der Restaurierung 1994-2002

Ehem. Klosterkirche Rott am Inn. Dokumentation der Restaurierung 1994-2002

Staatliches Hochbauamt Rosenheim, Ehem. Klosterkirche Rott am Inn. Dokumentation der Restaurierung 1994-2002, 80 Seiten, zahlr. Abb., Format 21 x 21 cm
Keine Abbildung zugeordnet

10,00 €
Zum Inhalt

Die ehemalige Benediktinerabteikirche St. Marinus und Anianus in Rott am Inn, Landkreis Rosenheim, wurde wie das Gotteshaus in Altomünster von dem bekannten Baumeister Johann Michael Fischer (ab 1758) errichtet und gehört auch wegen der äußerst qualitätvollen Ausstattung, beispielsweise der Deckenfresken von Matthäus Günther oder der Altarfiguren von Ignaz Günther, zu den bedeutendsten Sakralbauten Süddeutschlands. Dass dies Verpflichtung ist, zeigt die gut 10,4 Millionen Euro teure Restaurierung 1994-2002. Durch die Zeittafel mit den Baudaten und einen Beitrag über die Baugeschichte und Bedeutung der Kirche ist diese Publikation darüber hinaus von bleibendem Wert.

Nach oben