HomeProgrammArchitekturBauten der Länder – Die Landesvertretungen in Bonn, Berlin und Brüssel

Bauten der Länder – Die Landesvertretungen in Bonn, Berlin und Brüssel

Kerstin Wittmann-Englert, René Hartmann (Hrsg.), Bauten der Länder – Die Landesvertretungen in Bonn, Berlin und Brüssel; 232 Seiten, 240 Abb., Format 23 x 29 cm, 1. Auflage 2013
Bauten der Länder – Die Landesvertretungen in Bonn, Berlin und BrüsselBauten der Länder – Die Landesvertretungen in Bonn, Berlin und Brüssel

19,80 €
Zum Inhalt

Mit dem Umzug der Regierung nach Berlin kamen nicht nur zahlreiche internationale Botschaften in die Stadt, sondern auch die Landesvertretungen. Die meisten Bundesländer errichteten Neubauten mit zum Teil landestypischen Akzenten, einige bezogen denkmalgeschützte Altbauten. Das Buch zeigt erstmalig das reiche Spektrum der Häuser auf, die in Bonn, später in Berlin, außerdem in Brüssel entstanden sind. Es illustriert damit anschaulich die historische Entwicklung der Länder und gibt zugleich einen aktuellen Einblick in den föderalistischen Aufbau der Bundesrepublik. Mit den Landesvertretungen in Brüssel wird zudem der Blick über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland in den europäischen Kontext geweitet.

Die Synthese aus Politik und Architektur ist Thema dieses Buches, das nach der Bedeutung der Architektur als Ausdruck politischer Repräsentation fragt. Fundierte Essays zur Geschichte des Föderalismus (Albert Funk) sowie den Standorten Bonn (Angelika Schyma) und Brüssel (Kerstin Wittmann-Englert) werden ergänzt durch einen umfassenden Katalog der Landesvertretungen in Berlin, den Studierende der Technischen Universität Berlin verfassten. Die Fotografien von Alfred Englert bieten zudem einen unmittelbaren ästhetischen Eindruck von dieser politischen Architektur. Sie komplettieren dieses eindrucksvolle Überblickswerk.

Mit Fotografien von Alfred Englert und Beiträgen von Jennifer Falckenberg, Stefanie Fink, Albert Funk, Theresa Griesch, René Hartmann, Annika Kiesewetter, Tanja Kluß, Anett Laue, Antonia Putzger, Angelika Schyma, Franziska Stein und Kerstin Wittmann-Englert

 

Stimmen zum Buch

"Einen umfassenderen, repräsentativeren (und zugleich preiswerteren) Überblick zur Selbstdarstellung der Länder als Träger des föderalen Prinzips kann man nicht bekommen."
Rainer Schubert, "Business & Diplomacy", 04/2014, S. 57

"Insgesamt ein informatives Buch zu einem leicht übersehenen Aspekt des ausgeprägten bundesdeutschen Föderalismus, und dank der exzellenten Fotografien von Alfred Englert eine höchst ansehnliche Architekturpublikation."
Bernhard Schulz, "Der Tagesspiegel", 10.6.2013

"Die informativen Aufsätze zu den jeweiligen Landes- vertretungen werden durch die ästhetisch-schönen Architektur- und Detailfotos von Alfred Englert bereichert."
Nadja Fröhlich, "kunsttexte.de, E-Journal für Kunst und Bildgeschichte", 3/2013

"Das beeindruckende Buch über die Landesvertretungen ist informativ und spannend, gerade auch in der aufgezeigten Verbindung von Architektur und Kunst."
Dr. Andreas Kaernbach, Kurator der Kunstsammlung des Deutschen Bundestages, Berlin

"Dass Buch 'Bauten der Länder. Die Landesvertretungen in Bonn, Berlin und Brüssel' ist wirklich ein Prachtwerk geworden, das viel Spaß beim Lesen bereitet und interessante Einblicke in die Architekturgeschichte ermöglicht."
Dr. Volker Löwe, Leiter des Büros des Landes Berlin bei der EU, Brüssel

Nach oben